6. Jungzüchter-Event Osttirol-Kärnten–Südtirol in Lienz

Spitzen Tiere, tolle Stimmung, perfekte Vorführleistungen der Jungzüchter und hunderte begeisterte Besucher! Südtiroler erfolgreich abgeschnitten
Das mittlerweile schon traditionelle Jungzüchter-Event fand am 26. Oktober in der RGO Arena in Lienz statt. Bereits zum 3. Mal waren die Südtiroler Jungzüchter bei dieser Veranstaltung, die alljährlich abwechselnd in Osttirol und Kärnten ausgetragen wird, mit dabei – heuer mit jeweils vier Kalbinnen der Fleckvieh-, Holstein- und Pinzgauer Rasse.
101 Kälber, Kalbinnen und Jungkühe der Rassen Fleckvieh, Holstein, Braunvieh und Pinzgauer wurden in der voll besetzten RGO|Arena dem Publikum präsentiert. Mit den beiden Schweizer Preisrichtern Matthias Suess und Roman Niederberger konnten zwei junge Top-Leute für die Jury verpflichtet werden. Matthias Suess richtete den Typ-Bewerb, das Vorführen wurde von Roman Niederberger bewertet, der von den gezeigten Leistungen sehr angetan war und den Teilnehmern ein sehr hohes Niveau attestierte.
Typbewerb
Sehr gute Erfolge konnten von den Südtirolern in der Holsteingruppe eingefahren werden. Tschurtschenthaler Hannes aus Sexten holte mit der Kalbin „Prestige Gold Patty“ (V: Goldwyn) von Furtschegger Alois und Holzer Richard den Gesamt-Reservesieg. Felix Oberhollenzer vom Pischelehof in Pfalzen schaffte es mit Fever-Tochter Kobra in seiner Gruppe auf den 2. Platz.
Den Gesamttypsieg der Rasse Pinzgauer konnte wie in den Vorjahren Martin Stolzlechner vom Niederkoflhof aus St. Jakob/Ahrntal mit Kalbin „Faloria“ (V: Mokka) für sich holen.

SONY DSC

Martin Stolzlechner mit Faloria

Bei den Fleckviehkalbinnen holte Berger Daniel aus Rein mit der Kalbin Natali den Gruppen-Reservesieg.

Vorführwettbewerb
Den Höhepunkt des Abends bildete die Ermittlung des Gesamtvorführsiegers aller 11 Gruppen. Die Südtiroler Teilnehmer erreichten einen Sieg (Christoph Rainer) und 3 Reserve-Siege (Gerhard Früh, Martin Ebenkofler und Hannes Tschurtschenthaler).
Im Finalring wurde von Preisrichter Roman Niederberger von den 6 besten Vorführern dieses Abends dann der Sieger ermittelt. Der Titel ging an Christoph Rainer aus Innichen mit der Holstein-Kalbin Highdest-R.

SONY DSC

Vorführsieg für Christoph Rainer

Wir gratulieren allen Südtiroler Jungzüchtern und danken für ihre Mühe und ihren Einsatz. Ein herzlicher Dank gebührt auch den Osttiroler Jungzüchtern für die Organisation der Veranstaltung.

Einen ausführlichen Bericht, Ergebnislisten und Bilder gibt es hier!