Weihnachtswünsche

Der Südtiroler Rinderzuchtverband wünscht allen Mitgliedern, Kunden und Freunden ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr.

Die Büros sind an den Feiertagen, ebenso am 24.12. und 31.12. geschlossen. 

Ein Weihnachtsgedanke…

Was machen der Ochs und der Esel an der Krippe?

Im Lukasevangelium ist zwar von einer Krippe die Rede – aber nicht von einem Stall, und auch von keinem Ochs oder Esel. Menschen lebten mit den Haustieren nicht selten im gleichen Haus, sie waren bei wichtigen Ereignissen dabei. Das war lange Zeit selbstverständlich. Der große Prophet Jesaja hatte auch den Tieren den Frieden Gottes angesagt und die Menschen haben gespürt, dass Gottes Menschwerdung in diesem Kind von Betlehem etwas so Großartiges ist, dass es die Grenzen zwischen Freund und Feind, zwischen Völkern und Klassen überwindet und sogar die Tiere und die Schöpfung miteinschließt. Und bei der Krippe erinnerte man sich auch an ein Zitat von Jesaja: “Der Ochse kennt seinen Besitzer und der Esel die Krippe seines Herrn; Israel aber hat keine Erkenntnis, mein Volk hat keine Einsicht.”

Und heute? Was sollen uns Ochs und Esel an der Krippe sagen? Tiere haben wir uns anvertraut und sie haben ein Recht auf Würde, Schutz und Respekt, denn auch sie sind Geschöpfe Gottes.

Und wenn wir die Krippe anschauen, und die Tiere dort sehen, dann gibt es noch eine Frage, die wir uns stellen sollten: Ochs und Esel sind schon da – und ich?

In diesem Sinne wünschen wir allen Züchtern weiterhin viel Freude und Erfolg mit ihren Tieren!