Tierschau in Sand in Taufers

Es sind fünf Jahre vergangen seitdem sich die Rinder-, Schaf- und Pferdezüchter der Gemeinde Sand in Taufers wieder mit ihren Tieren auf den Ausstellungsplatz begeben haben. Neben 55 Fleckviehrindern wurden auch einige Holstein- und Pinzgauerrinder ausgestellt. Mit dem Preisrichten war Bernhard Luntz von der Bayrischen Lehranstalt für Landwirtschaft beauftragt, der seine Sache in souveräner Manier bewältigte. Allgemein haben die Züchter aller Rassen qualitativ hochwertige Tiere präsentiert.

Die Pinzgauerzüchter beteiligten sich mit einer Auswahl von 16 Tieren, unterteilt in 5 Kalbinnen, 5 Erstlings- und 6 Mehrmelkkühe. Für die Pinzgauer, die in dieser Gemeinde eine Minderheit bilden, war der Preisrichter voll des Lobes. Er ging in seinen Ausführungen sogar so weit, dass er solch prächtige Pinzgauertiere noch nie zu Gesicht bekommen habe. Neben den Reihungen der einzelnen Kategorien wurden dann in den Finalpaarungen der jeweiligen Rassen, eine Eutersiegerin und eine Schausiegerin gekürt. Bei den Pinzgauern ging der Eutersieg mit der Bison-Tochter MAYA an den Züchter Josef Ebenkofler, Pichler in Ahornach. Den absoluten Schausieg errang die in 3. Laktation stehende, mit allen Vorzügen ausgestattete, KATRIN. Die Lenktor-Tochter hatte es dem Preisrichter bereits bei ihrem Auftritt in der Kategorie angetan, sodass er nicht darum herum kam, ihr den Titel tollste Pinzgauerkuh der Gemeinde Sand in Taufers zuzusprechen. Die aus dem Stall vom Kirchler Hermann, Meraleiter, ebenfalls aus der Bergfraktion Ahornach stammende Pinzgauerkuh hatte alles was man sich von einer hochkarätigen Kuh erwartet. Viel Ausstrahlung, korrekte Körperformen und ein perfekt sitzendes gleichmäßig gevierteltes Euter, ließen am heutigen Tag einen Zweifel am Sieg der Kuh KATRIN aufkommen.

Die Gruppe der Holstein Tiere umfasste 14 Tiere ebenfalls in drei Gruppen unterteilt. Den Sieg bei den Kalbinnen holte sich die überaus gut entwickelte IVANKA vom Prenn Paul, Aderle. Auch die beste Erstlingskuh stammte mit der VASE, einer Mincio-Tochter, vom Aderle in Sand in Taufers. Im Finale vereinte die in der 2. Laktation stehende Atwood-Tochter  Eutersieg und Schausieg. Somit wanderten alle Kategorie- und Finalsiege zum Aderle-Bauern.

Alles in Allem eine vom Südtiroler Fleckviehzuchtverband bestens koordinierte Tierschau, die ein gutes Schaufenster der Viehzucht, der Gemeinde Sand in Taufers und der gesamten Südtiroler Berglandwirtschaft abgab.

Herbert Lang – RZV

 

Im Bild die Siegertiere der einzelnen Rasse

Siegertiere Reihung

Bildergalerie

Die Lotterietreffer finden Sie hier!