Südtirol beim Dairy Grand Prix Austria vertreten

2 Tiere der Pinzgauer Rasse und 3 Holsteintiere vertraten Südtirol beim Dairy Grand Prix Austria in Rotholz

Von 20. bis 21. März kämpften rund 300 Ausstellungstiere der Rassen Braunvieh, Fleckvieh, Grauvieh, Holstein, Jersey und Pinzgauer aus Österreich um die Grand-Prix-Titel. Eingeladen war auch Südtirol. So beteiligte sich der Südtiroler Rinderzuchtverband mit 2 Tieren der Pinzgauer Rasse und 3 Tieren der Holsteinrasse.

Sira verteidigt erfolgreich ihren Titel


Bei der 5. Auflage des Dairy Grand Prix Austria, der am 21. März in Rotholz/Tirol stattfand, präsentierten die österreichischen Milchviehzüchter ihre besten Tiere aller Rassen. 180 Aussteller hatten 300 Tiere zur Schau gebracht. Zum nun schon zweiten Mal beteiligten sich auch Holstein- und Pinzgauerzüchter aus Südtirol mit großem Erfolg. Die Pinzgauerkuh SIRA vom Ebenkofler Josef, Oberpichler in Sand in Taufers stahl ihren starken Konkurrentinnen aus Österreich die Schau. SIRA musste schon all ihre Ausstrahlung aufbieten um  ihren Titel „Grand Prix Champion 2010“ zu verteidigen, den sie bereits 2008 in Maishofen errungen hatte. Die Pinzgauerkuh KERZE vom Gruber Gottfried in St.Johann/Ahrntal belegte in ihrer Kategorie einen hervorragenden 4. Rang. Auch die Holsteinzüchter Rainer Hubert aus Innichen, Holzer Richard aus Mühlen und Volgger Thomas aus Pfunders beteiligten sich an der Schau. Ihre Tiere präsentierten sich in sehr gutem Zustand und erreichten Platzierungen im Mittelfeld, was auch schon als großer Erfolg zu werten ist. Mittlerweile wird von Fachleuten behauptet, dass der Dairy Grand Prix Austria zu den wichtigsten Milchviehschauen in Europa zählt. Wenn sich Südtiroler Züchter daran beteiligen, und sogar einen Champion stellen, ist dies die beste Werbung für das Züchterland Südtirol, wo Tiere und Züchter weit über die Landesgrenzen hinaus einen guten Bekanntheitsgrad erreichen.
BILDER

Bilder und Infos auch unter:

www.landwirt.com

www.rinderzucht-tirol.at