PZ JZ zu Besuch in Salzburg

Pinzgauer-Jungzüchter besuchen Zuchtbetriebe in Salzburg

Eine Gruppe von zehn Jungzüchtern brach am Samstag, 10. Jänner zu einer Lehrfahrt nach Salzburg auf. Auf dem Programm standen die Besichtigung von fünf Zuchtbetrieben und die Teilnahme an der Vollversammlung der Pinzgauer Jungzüchtergemeinschaft.
Angekommen in Zell am See wurde zuerst der Betrieb Schüttgut (Porsche) besichtigt. Der Verwalter Hermann Egger, welcher seit 14 Jahre im Betrieb tätig ist, führte die Jungzüchter durch den Stall, wo 220 Stück Pinzgauer Rinder stehen. Zwei Melkroboter melken zurzeit in durchschnittlich 3,3 Melkungen die 83 Kühe, welche sich sehr leistungsbereit und mit Top-Eutern zeigen. 1981 wurde ein Laufstall errichtet, 2009 wurde um- bzw. zugebaut.
Im Stall von Gensbichler Hannes, Oberhaus in Maishofen, stehen 90 sehr typvolle, in Reinzucht gezüchtete Pinzgauertiere, davon 27 Melkkühe. Bewundert werden konnte die Nachzucht vom Stier Fasan, welche der Züchter vor allem aufgrund ihrer schönen Euter, der sehr guten Melkbarkeit und zufriedenstellender Milchleistung lobt.
Alexander Gensbichler vom Perfeldhof hält 20 bis 25 Milchkühe, sowie 30 Stück Jungvieh. Einen Teil der Milch verkäst er im Herbst am Betrieb.
16 bis 17 großteils reinrassige Pinzgauerkühe hält Rupert Hasenauer. Der Betrieb produziert ausschließlich Heumilch.
Letzte Station des Tages war der Grubhof der Fam. Berger. 30 Pinzgauerkühe stehen im Stall, welche saisonal abkalben. Primäres Zuchtziel ist eine lange Nutzungsdauer. Besonderheit im Betrieb ist der Fütterungsroboter, der für jede Kuh einzeln das Futter mischt.
Kennzeichnend für die Betriebe dieser Region ist die Almbewirtschaftung und es wurden Zuerwerbe im Tourismus-Bereich geschaffen.
Die Jungzüchtergruppe aus Südtirol übernachtete in der Pension der Familie Berger. Am Sonntagvormittag konnte die Vollversammlung der Pinzgauer Jungzüchtergemeinschaft besucht werden. Anschließend ging es wieder nach Hause. Es war ein sehr interessantes und lehrreiches Wochenende für die Teilnehmer.

Mehr Bilder gibt es hier!