Pinzgauerschau in Lajen

Eine große Zuschauermenge lockte die Pinzgauer Zuchtrinderschau am Samstag, 6. Mai nach Lajen. 50 festlich aufgeputzte Pinzgauertiere wurden von den 25 Züchtern aus Lajen, Gröden, Kastelruth, Völs, Latzfons, Welschnofen, Jenesien und Ulten ausgestellt und im Ring dem Preisprichter und Publikum präsentiert. Sechs Kategorien wechselten sich im Ring ab und wurden von Thomas Edenhauser, dem Geschäftsführer des Rinderzuchtverbandes Salzburg, gereiht.

Das Finale der Schausiegerin entschied schließlich die Erstlingskuh Vegile, eine Ruben-Tochter, aus dem Stall von Matthias Ploner, Tantscher in Lajen für sich. Auch den verdienten Eutersieg hatte sie bereits in der Tasche.

Der Reserve-Schausieg ging an die Zweitmelkkuh Senni (V. Mirko) von Josef Ploner, Moar in Lajen.

Herzlicher Glückwunsch an alle Siegertiere von Seite des Rinderzuchtverbandes! Aber ein großes Dankeschön auch jedem einzelnen Aussteller fürs Dabeisein.

Den Organisatoren kann zu diesem Fest nur gratuliert werden! Auch eine kleine Schau erfordert viel Einsatz und ist für alle Beteiligten jeden Aufwand wert. Dies zollten die zahlreichen Besucher, welche wen Weg zum Ausstellungsplatz fanden.

Für das leibliche Wohl und musikalische Umrahmung sorgten die Musikkapelle und der Männerchor Lajen, für ihren Einsatz sei herzlich gedankt.

Ein aufrichtiger Dank gebührt auch den vielen Sponsoren – allen voran den Hauptsponsoren Raiffeisenkasse Untereisacktal und Gemeinde Lajen.

 

Aufstellung der Siegertiere

Ausführlicher Bericht der Schau

BILDERGALERIE

Trefferliste Lotterie Lajen

Die Preise sind bis zum 31.05.2017 bei der Metzgerei Ploner in Lajen abzuholen (Geschäftsöffnungszeiten: 08:00 – 12:00 und 15:00 – 19:00) Informationen unter der Handynumer : 335/1050519