Pinzgauer Landesausstellung

zum Jubiläum “60 Jahre organisierte Pinzgauer Rinderzucht in Südtirol”

am Samstag, 9. Mai in Pfalzen

Ein wahres Züchterfest gab es am Samstag, 9. Mai in Pfalzen. 60 Jahre organisierte Pinzgauerzucht in Südtirol gaben Anlass genug, um das Beste was die Pinzgauerzüchter zu bieten haben aus ihren Stallungen auf den Ausstellungsplatz zu bringen. Die 42 Aussteller ernteten große Bewunderung, die in jedem Fall verdient ist. Hinter der Pinzgauerzucht steckt eine große Passion, welche die Rasse zu dem gemacht hat was sie heute ist: eine moderne, aber traditionelle Milchkuh. In ihrer Schönheit ist die Pinzgauerkuh nicht zu übertreffen, und der Ausstellungsplatz mit blühendem Löwenzahn machte das einmalige Bild für die zahlreichen Besucher perfekt.  124 ausgewählte Tiere des ganzen Landes wurden vorgeführt und von Preisrichter DI Erwin Brunner, Tierzuchtdirektor aus Kärnten, gereiht. Es war keine leichte Aufgabe, doch musste es Sieger geben und die Wahl der Schausiegerin fiel auf die FIONA, eine Nuton-Tochter, aus dem Stall des Stolzlechner Paul, Niederkofler in Steinhaus. Reserve-Schausiegerin wurde die WALISA, eine Bingo-Tochter, vom Unterhofer Jakob, Großgasteiger in Mühlwald. Auch die Eutersiegerin kam aus seinem Stall: Numil-Tochter Silvi war nicht zu schlagen. Bei den Kalbinnen ging der Gesamtsieg an NADIN, eine Maltus-Tochter, aus dem Stall des Bodner Peter, Huber in Pfalzen. Dem Organisationskomitee mit dem Vorsitzenden Siegfried Gatterer gebührt ein aufrichtiges Kompliment für diese Veranstaltung. Ebenso gratulieren wir allen Ausstellern und wünschen weiterhin viel Freude und Erfolg mit der Pinzgauerzucht.

Bilder

Eindrücke

Reihungsergebnisse