Pinzgauer Länderschau

Im Rahmen des 12. Weltkongresses der Pinzgauer Rinderzüchter, der heuer in Österreich stattfand, wurde eine Länderschau organisiert, an der ca. 200 Rinder teilnahmen. Nachdem in der Pinzgauer Rinderzucht auch die Fleischproduktion eine bedeutende Rolle spielt, wurden auch Tiere dieser Nutzungsrichtung präsentiert, die vor allem von den Pinzgauer Züchtern aus Übersee interessiert verfolgt wurden. Auch Südtirols Züchter zeigten mit einer Gruppe von 10 Tieren starke Präsenz. Obwohl keine Spitzenrangierungen erzielt wurden, man befand sich ja schließlich in der Hochburg der Pinzgauerzucht, präsentierten sich die Tiere aus Südtirol sehr gut. Schon allein die Möglichkeit, sich an dieser Schau der Superlative beteiligen zu können erfüllte Züchter und Verbandsvertreter aus Südtirol mit Stolz. Den Großteil der Tiere stellten selbstverständlich die Züchter aus Österreich, daneben beteiligte sich auch eine starke Gruppe aus Deutschland. Dass die Familie der Pinzgauerzüchter den Erdball umspannt, bezeugte die Kongressteilnahme von Züchtergruppierungen aus der Slowakei, der Schweiz, Lichtenstein, Dänemark, Schottland, Südafrika, Australien, den USA und Kanada.

Herbert Lang -Südtiroler Rinderzuchtverband Bozen

Liste der Ausstellungstiere aus Südtirol

Frechile (Va. Ramses) von Gottfried Gruber, Niederlechner, St. Johann i.A. schaffte in ihrer Kategorie den 4. Rang

Einen ausführlichen Bericht, alle Reihungsergebnisse und Bildergalerie gibt es auf der Seite der ARGE-Pinzgauer