Oktoberversteigerung verlief zufriedenstellend

Zufriedenstellende Preise trotz übergroßem Angebot

Versteigerungsbericht vom 7.10.10

Etwas besorgt blickte man auf den Termin der Oktoberversteigerung, da besonders bei der Grauviehrasse ein übergroßes Angebot an Kalbinnen und Jungrindern zu erwarten war. Am Versteigerungstag war die Versteigerungshalle jedoch sehr gut gefüllt und man konnte verschiedene Käufer aus dem italienischen Raum aber auch Grauviehzüchter aus der Schweiz begrüßen. Den Anfang machten die Grauviehkühe die wie immer einen recht guten Preisdurchschnitt erzielten, sofern die Eutergesundheit passt und eine gute Milchleistung vorhanden war. Bei den 74 Kalbinnen waren die Preise sehr unterschiedlich, jedoch konnte für den Großteil der Kalbinnen ein Käufer gefunden werden und so war der Durchschnittspreis bis zum Schluss mit 1.504,00 € akzeptabel. Erwähnenswert ist, dass wieder ca. 50% der Kalbinnen Südtirol verließen. Bei den Jungrindern war bei 80 aufgetriebenen Tieren im Alter von 3 Monaten bis 2 Jahren die Qualität für den Preis ausschlaggebend. Die Jungrinder gingen fast ausschließlich in Südtiroler Aufzuchtbetriebe. Die Kälber unter 3 Monaten erzielten einen erfreulichen Preisdurchschnitt und konnten im Vergleich zur Septemberversteigerung um 142 € zulegen.
Bei den Holsteintieren wurden sehr brauchbare Erstlingskühe und Mehrmelkkühe angeboten und somit war auch der Preisdurchschnitt sehr gut. Bei den Kalbinnen war die Qualität sehr unterschiedlich und damit auch die Preisschere sehr groß. Die Jungrinder waren in der Qualität sehr unhomogen und erzielten dann auch dementsprechende Preise. Die 33 Kälber wurden um sehr wenig Geld versteigert was nicht immer nachvollziehbar war.
Die 7 Tiere der Pinzgauerrasse hatten an diesem Versteigerungstag einen schweren Stand, da die Käufer für diese Rasse fehlten und somit jedes Tier unter seinem Wert verkauft werden musste.
Das Resümee dieser Versteigerung ist schnell gefasst, Tiere einer bestimmten Qualität haben auch bei großem Angebot zufriedenstellende Preise, schwieriger wird es in Zukunft Käufer für Tiere mit Mängeln zu finden. Wir ersuchen die Verkäufer auch auf die Pflege des Tieres großen Wert zu legen.

Durchschnittspreise