Milchleistungsbericht 2015

Die Milchleistungskontrolle ist eine wichtige und große Sparte der Herdebuchführung – für eine erfolgreiche, genaue Zuchtarbeit unerlässlich. Sie liegt der Stierprüfung und der eigenen Zuchtremontierung zugrunde. Im Abstand von 5 Wochen wird die Milchmenge vom Milchprobenehmer erhoben und eine Probe ins Labor des Sennereiverbandes geschickt – dort werden weitere Analysen gemacht, die für den Bauern ein wichtiges und wertvolles Datendokument sind. Anhand dieser Daten ist vieles lesbar – so z.b. die Gesundheit der Kuh, sowie eventuelle Fütterungsfehler. Für ein gutes Mangaement im Stall also unverzichtbare Daten.

Nun liegen die offiziellen Daten aus dem Kontrolljahr 01.10.2014 – 30.09.2015 vor. Die Rassendurchschnitte sind sehr positiv in Leistung und Inhaltsstoffen – trotz der schlechten Wetterlage und damit zusammenhängender verzögerter Futterernte im Jahr 2014. Melkbetriebe unterliegen zunehmend größerer Herausfordungen. Wer am Milchmarkt existieren will, muss ein korrektes Betriebsmanagement führen. Wissen, Fleiß und wenn nötig eine gute Beratung sind gefragt, um eine gut funktionierende, gesunde Milchkuh im Stall zu haben. Wir sind in der glücklichen Lage, dass in Südtirol das weitreichende Netz zwischen Bauern, Zuchtverbänden, Tierärzten, Besamungstechnikern, Milchprobenehmern, Milchhöfen, Tierseucheninstitut, Futtermittelfirmen usw. gut funktioniert. Dafür werden wir von vielen anderen Provinzen beneidet.

Leistungsbericht 2014-2015