Meldeschluss für Kälber auf 3 Wochen angehoben

Ab 2013 müssen auch Kälber unter 3 Monate 3 Wochen vor der Versteigerung gemeldet werden.

IMG_7422

Grund dafür ist, dass Kälber, welche noch kein negatives Laborergebnis auf BVD aufscheinen haben, vom Sanitätsbetrieb ab 2013 nicht mehr zu den Versteigerungen zugelassen werden. Eine rechtzeitige Kennzeichnung, bei welcher die Knorpelprobe zur BVD-Untersuchung entnommen wird, ist daher unbedingt notwendig.
Für die Versteigerung vom 10.01.13 ist damit für alle Tiere Meldeschluss am 20.12.12.

Südtiroler Rinderzuchtverband