Gemeinsame Tierschau in Vöran

Die gesamte Tierzucht eines Dorfes auf einer Schau, das gab es in der Gemeinde Vöran am vergangenen 1. Mai zum zweiten Mal. Die letzte gemeinsame Tierschau fand vor 18 Jahren statt. Organisationsobmann Thomas Egger, Potzner scheute keine Mühen, um alle Viehzüchter und Tierliebhaber auf dieser Veranstaltung mit einzubinden. Schlussendlich wurde ein Volksfest auf die Beine gestellt, das über drei Tage ging und die gesamte Gemeinde mit eingebunden hat.

Dem Organisationskomitee ist es zu verdanken, dass Rinder- und Pferdezüchter der Gemeinde ihre schönsten Stücke herzeigen konnten. Bei schönem Wetter und gut besuchter Ausstellung präsentierten 52 Aussteller insgesamt rund 180 Tiere. Die Rassen Fleckvieh, Braunvieh, Holstein, Grauvieh wurden vom deutschen Preisrichter Markus Mock gereiht, die Haflinger von den Experten Romed Posch, Richard Gamper und Paul Premstaller.

Mehrmals wurde vom fachkundigen Publikum die hohe Qualität der Tiere bescheinigt.

Was die Rinderhaltung anbelangt, ist Vöran zu den größeren Gemeinden in Südtirol zu zählen. Dies kann an der Kontroll-Kuhanzahl von 1.064 Tieren abgelesen werden.

Dr. Dieter Herbst – GF Südt. Fleckviehzuchtverband

Aufstellung der Siegertiere Grauvieh und Holstein

Die Grauvieh Schausiegerin in Vöran: die 7-jährige Bambi vom Gfrar in Aschl

Jordan Isa von Günther Egger holte sich den Gesamtsieg bei der Holsteinrasse

Die Tagessieger in Vöran

Bildergalerie

Berichte, Bilder und Infos Lotterie gibt es auch auf der Seite des Fleckviehzuchtverbandes!