Besuch bei Pinzgauerzüchtern in Nordtirol

Pinzgauer Züchterausschuss auf Betriebsbesuche in Nordtirol

Der Züchterausschuss für die Pinzgauerrasse brach am Samstag, 2. Februar 2013 zu Betriebsbesuchen nach Nordtirol auf. Die sechs Züchter Auer Stefan, Bodner Peter, Hofer Friedrich Johann, Unterhofer Jakob, Gatterer Siegfried und Laimer Florian wurden von keinem Geringeren, als dem Pfalzner Bürgermeister mit einem Kleinbus chauffiert. Nach gut 2,5 Stunden Fahrt war das erste Ziel erreicht, der “Schörgerer” in Oberndorf von Lindner Stefan und Andreas. Dort wurde man bereits von Thomas Edenhauser, dem Geschäftsführer der Rinderbörse erwartet. Andreas zeigte der Gruppe den Laufstall für das Jungvieh und die Schnapsbrennerei, wo auch gleich eine Verkostung anstand. Anschließend kam Stefan Lindner dazu und stellte den Betrieb kurz vor. Es ist ein Familienbetrieb wo die Bereiche unter den Kindern aufgeteilt sind. Im Betrieb stehen 40 Milchkühe und ebenso viel Jungvieh. Auch Südtiroler Genetik ist vertreten. Es folgte noch ein kurzer Besuch in der Schaukäserei mit Verkostung von Berg- und Ziegenkäse. Zum Mittagessen wurde im Penzinghof vorzüglich gespeist.

CIMG2176 CIMG2177-kl
 Besuch aus Südtirol 2013 008-kl

Nach dem Mittagessen ging es weiter nach Fieberbrunn zum Heimatbetrieb von Thomas Edenhauser. Auch dort wurde man mit einem Schnapserl und einem Faschingskrapfen herzlichst begrüßt. Der Innergrubbauer Josef Edenhauser stellte den Betrieb vor. Auch hier fand man eine gute Lösung mit dem Zubau eines Laufstalles für 36 Milchkühe. Das Jungvieh und die Kälber (ca. 40 Stück) sind weiterhin im alten Stall untergebracht. Thomas und Josef machten sich die Mühe jeweils 5 Stück ins Freie zu lassen um vorzustellen.

CIMG2179-kl Besuch aus Südtirol 2013 012-kl

Nach einem Foto mit einer hervorragenden Bistontochter war auch schon wieder Zeit sich zu verabschieden und es ging weiter zum Ginsbergbauer Hochfilzer Matthäus in Going. Der Laufstall wurde 2008 gebaut und beherbergt 30 Milchkühe und 50 Jungtiere. Auch hier wurden die Kühe von Junior Matthäus und seinem Cousin einzeln im Freien vorgeführt. Der Betrieb besteht aus sehr guten Einkreuztieren, aber auch sehr guten reinrassigen. Das Futter wird auf 30 ha geerntet. Jedes Jahr werden einige Tiere in Maishofen zum Verkauf angeboten. Ein weiteres Standbein ist die Vermietung von zwei Häusern. Der Betrieb Ginsberg steht sehr gut da, Hochfilzer äußert aber Bedenken für die Jahre nach 2015. Bei Kaffee und Kuchen wurde noch anregend diskutiert.

IMG_0226[1]-kl Besuch aus Südtirol 2013 024-kl
IMG_0229[1]-kl

Bereits 17.00 Uhr war es, als man beim Hacklbauer eintraf. Nach drei Laufställen wurde nun ein Anbindestall mit ca. 80 Stück Vieh und einem Milchkontingent von 220.000 Litern besichtigt. Besonders hervor stach eine Bisontochter mit exzellentem Euter. Die Melkarbeit im Betrieb ist Frauensache, was man in Südtirol nicht so kennt…

IMG_0230[1]-kl IMG_0232[1]-kl
IMG_0233[1]-kl

 

Nach einer Stärkung ging es weiter zum letzen Betrieb. Dieser gehört der Familie Hörfarter Stefan. Auch hier wurde eine perfekter Stall-Zubau, in Form eines Anbindestalles für 20 Milchkühe gemacht. Das Jungvieh (ca. 10 Stück) vergnügt sich weiterhin im Altstall. Der Betrieb umfasst 20 ha Grünland.

IMG_0235[1]-kl IMG_0236[1]-kl

Der Züchterausschuss bedankt sich bei allen fünf Betrieben für die herzliche Aufnahme, gratuliert zu den guten Herden und wünscht weiterhin viel Glück in Haus und Hof. Es war ein sehr interessanter, schöner Tag. Ein besonderer Dank gilt auch Thomas Edenhauser, welcher den Tag organisiert hat und die Gruppe auch den ganzen Tag begleitete.

Siegfried Gatterer