Almwanderung ins Pfossental

Die Grauviehjungzüchter laden am Sonntag, 2. August zu ihrer traditionellen Almwanderung ein – Ziel ist dieses Jahr der Eishof im Pfossental.

Der Eishof liegt auf 2.067 m im hintersten Talkessel des Pfossentales. Bis 1897 war der Eishof die höchstgelegene Dauersiedlung in den Alpen. Ab 1897 wurde er dann nur noch als Alm bewirtschaftet. Die Alm ist ca. 1.100 ha groß und es werden Kühe, Schafe, Ziegen und Pferde aufgetrieben. Einige bekannte Grauviehzuchtbetriebe bringen ihr Vieh jedes Jahr zum Eishof, wie der Dureggerhof in Vöran oder der Unterbrunnhof des Schöpf Norbert in Pawigl.

Programm

Treffpunkt ist um 10 Uhr beim Parkplatz des Vinschger Bauernladens am Eingang des Schnalstales.Weiterfahrt ins Pfossental zum Vorderkaserhof. Ca. 1,5 Stunden-Wanderung bequem zum Eishof. Auf dem Weg liegt die Mitterkaseralm und die Rableidalm. Beim Eishof wird die Gruppe dann mit Scheps-, Kitz- oder Rindsbraten verköstigt.

Alle Jungzüchterfreunde sind herzlich zur Teilnahme eingeladen!

Anmeldung bis 31. Juli bei den Gebietsvertretern.