Almwanderung der Grauvieh Jungzüchter auf der Seiser Alm

Etwas früher als sonst, schon am 5. Juni, luden die Grauvieh Jungzüchter zur traditionellen Almwanderung ein. Ziel war die Seiser Alm, wo man Anfang Juni noch recht ruhig die Idylle genießen konnte. Das Wetter war einigen etwas zu unsicher, trotzdem brach eine schöne Gruppe von 31 nicht wetterscheuen Wanderern nach der Auffahrt mit der Umlaufbahn zur Seiser Alm nach Saltria auf. Dort stieg man ins Sessellift und fuhr bis zur Williamshütte. In der gemütlichen Stube angekommen ließ auch der Regen nicht mehr auf sich warten, doch das störte beim Mittagessen und Karten spielen derweil niemanden. Schon bald wurde es wieder hell und die Sonne kam heraus. Höchste Zeit für die eineinhalbstündige Rückwanderung nach Saltria. Dort luden Mäggie und Matthias Rier in ihrer „Schweige“ vom Marmsolerhof, welche sie das ganze Jahr über bewohnen, zu Kaffee und Kuchen ein. Auch die Grauviehkühe, welche sich seit einigen Tagen auf der Alm befinden, fanden von der umliegenden saftigen Weide bereits den Weg in den Stall zum Melken und konnten besichtigt werden. Sie dürfen bis Anfang Oktober den Almsommer genießen. Der Almtag war damit auch schon wieder verflogen und damit die letzte Abfahrt nicht verpasst wurde, mussten die Jungzüchter von Mäggie und Matthias auf schnellstem Weg zur Bahn gebracht werden. Bei Ihnen möchten wir uns an dieser Stelle auch ganz besonders fürs Organisieren und die nette Gastfreundschaft bedanken!

Bilder